Kunst

11.05.2017

Schülerinnen illustrieren Kindertheaterprogramm

Die Schüler des Forderkurses Kunst der Klassen 9 und 10 unter Leitung von Kai Peterek und Julia von Helden übernahmen die Aufgabe, für die Kultur GMBH der Stadt Erkelenz die Kinderstücke für die neue Theatersaison zu illustrieren. Jetzt liegt das fertige Programmheft vor und wir finden die Arbeiten sehr gelungen!    

(Bilder öffnen sich durch Anklicken!)

03.02.2016

Besuch der Design-Ausstellung der FH Aachen

Da staunten unsere Schülerinnen und Schüler nicht schlecht, was sie da an originellen Arbeiten zu sehen bekamen. Die Werken-AG der Klassen 9 und 10 sowie Teilnehmer der Kunstkurse Klassen 9 waren mit Frau Conen und Herrn Fleischer der Einladung der Fachhochschule Aachen gefolgt und besuchten die Semesterausstellung für Produkt- und Mediendesign. Nach der Begrüßung durch Professor Scheller wurden die jungen Leute in zwei Führungen von Studenten durch die Ausstellungsräume begleitet. Unter anderem hatten die angehenden Designer die komplette Inneneinrichtung für das neue Aachener Hotelprojekt in einer ehemaligen Kirche entworfen. Nun haben die Schüler die Köpfe voll mit eigenen Ideen. Also ran an die Arbeit!           

 

26.08.2015

Kunstprojekt „Europolis″

Unsere Schule hat sich erfolgreich um die Projektförderung durch das Landesprogramm „Kultur und Schule″ beworben. Ein Schuljahr lang wird die Künstlerin Friederike Hinz mit Kindern der Klassen 5 und 6 eine Stadt erschaffen, die alles vereint, was Europa in Sachen Kunst und Kultur zu bieten hat. 

20.03.2015

2. Platz beim 45.Internationalen Wettbewerb „Jugend kreativ″

Unsere Schülerin Anna Hurtmann, Klasse 7d, erreichte mit ihrem Bild zum Thema „Immer mobil, immer online. Was bewegt dich?″ den 2. Platz auf Ortsebene. Wir gratulieren der jungen Künstlerin und halten ihr die Daumen für die anstehende Teilnahme auf Kreisebene! 

24.06.2014

Großer Erfolg beim Kunstwettbewerb „Jugend creativ″

Gleich drei unserer Schüler platzierten sich beim diesjährigen Kunstwettbewerb zum Thema „Traumbilder - Nimm uns mit in deine Fantasie″:

In der Altersgruppe 7. bis 9. Schuljahr

1.Platz Charline Farin, Kl. 7a

3. Platz Thimo Heinrichs, Kl. 7c

In der Altersgruppe 10. bis 13. Schuljahr

1. Platz für Jessica Herzberg, Kl. 10f

Wir gratulieren!

 

09.07.2013

Europa-Kunstprojekt erfolgreich beendet

Rheinische Post vom 09.07.2013 (Bild anklicken)

 

25.06.2013

Endspurt beim Kunstprojekt „Europa in der Kiste″

Nach dem erfolgreichen Europa-Kunstprojekt im vergangenen Schuljahr konnten wir auch in diesem Schuljahr wieder ein solches Projekt mit der Künstlerin Friederike Hinz für die Schüler der Klassen 5 und 6 anbieten. Es trägt den Titel „Europa in der Kiste" und wurde finanziert vom Landesprogramm Kultur und Schule. Von den jungen Künstlerinnen und Künstlern wurde ein Jahr lang alles gesammelt, was für sie persönlich Europa interessant macht. So ging es im Laufe des Schuljahres unter künstlerischen Gesichtspunkten um so spannende Fragestellungen wie „Wo verlaufen die Grenzen, wenn es keine Grenzen mehr gibt?″ oder „Wie sieht die Landschaft in den verschiedenen europäischen Ländern aus?″ Zum Sammeln bekam jedes Kind eine Umzugskiste, die später aufgeschnitten als Bühne genutzt werden kann. Aktuell werden die Europa-Kisten fertig gepackt. Die so entstehenden dreidimensionalen Objekte beinhalten verschiedenste Techniken wie Zeichnungen, Malerei, Fundstück-Collagen, Tonarbeiten oder Druckverfahren. Am Mittwoch, 03.07.2013 werden die Arbeiten in einer Ausstellung im PZ unserer Schule zu bestaunen sein.

22.05.2013

2. und 3. Platz beim 43. Jugendwettbewerb „jugend creativ"

Beim 43. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ″ der Volksbanken und Raiffeisenbanken erreichte Marvin Brink aus der Klasse 9g den 2. Platz und Sabrina Fruck aus der Klasse 9f erzielte den 3. Platz auf Ortsebene. „Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten!″ hieß das diesjährige Motto. Mit den beiden erfolgreichen Künstlern freut sich ihr Kunstlehrer Kai Peterek.

Seit über 40 Jahren richten Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den Internationalen Jugendwettbewerb aus. Mit jährlich rund einer Million Einreichungen europaweit zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben weltweit.

 

20.08.2012

Neues Kunstprojekt „Europa in der Kiste"

Nach dem erfolgreichen Europa-Kunstprojekt im vergangenen Schuljahr können wir in diesem Schuljahr wieder ein solches Projekt mit der Künstlerin Friederike Hinz für die Schüler der Klassen 5 und 6 anbieten. Es trägt den Titel „Europa in der Kiste" und wird finanziert vom Landesprogramm Kultur und Schule. Die Arbeitsgemeinschaft wird mittwochs parallel zu den Lernzeiten stattfinden. Zu Beginn des Schuljahres erhalten die Schüler ein Informationsschreiben mit der Möglichkeit zur Anmeldung für dieses Projekt.

08.05.2012

1. Platz beim Internationalen Kunstwettbewerb „jugend creativ″

Mit seinem Bild gewann unser Schüler Phonlawat Phoemphoon, Klasse 9c, in seiner Altersklasse in der Kategorie Bildgestaltung den 1. Platz beim 42. Internationalen Jugendwettbewerb auf Ortsebene. Ganz besonders freut sich hierüber natürlich auch sein Kunstlehrer Kai Peterek.

Das diesjährige Motto lautete „Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet″.

Die Siegerinnen und Sieger auf Ortsebene können es über die regionale in die nationale Wertung schaffen und in der Disziplin Bildgestaltung schließlich sogar international überzeugen.

Seit über 40 Jahren richten Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den Internationalen Jugendwettbewerb aus. Mit jährlich rund einer Million Einreichungen europaweit zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben weltweit.

 

Europaprojekt im Förderprogramm des Landes NRW "Kultur und Schule"

Für das Schuljahr 2011/12 erhielt die Europaschule Erkelenz den Zuschlag für das Kunstprojekt "Wir machen uns Bilder von Europa". Zusammen mit einer Gruppe von 17 Kindern der Klassen 5 und 6 unternimmt die Künstlerin Friederike Hinz „Spaziergänge“ durch Europas spannende Kulturmetropolen. Die Kinder lernen die schönsten europäischen Kunstwerke, bedeutende Künstler und interessante Museen kennen. Zu jedem Thema können die Nachwuchskünstler nach dem Vorbild der großen Meister ihre eigenen Ideen entwickeln und umsetzen. Eine kleine Ausstellung mit den ersten Schülerwerken war jetzt in unserem PZ zu sehen.

In den Niederlanden haben wir das legendäre Rijksmuseum in Amsterdam besucht. Dort begegnen wir einer Reihe von Porträts vor dunklem Hintergrund aus dem 17. Jahrhundert. Auffällig sind die Halskrausen und die großen Hüte, welche damals in Mode waren. Aus Krepppapier, schwarzer Pappe und Müllsäcken haben die jungen Künstlerinnen und Künstler diese Utensilien nachgebaut. In einer Fotosession hat die Künstlerin Friederike Hinz versucht, die Atmosphäre auf den Gemälden dieser Epoche einzufangen. Mit sehr einfachen Mitteln sind verblüffende  Porträts entstanden, die direkt aus einer fernen Zeit zu entspringen scheinen.

 

In Deutschland am Grabbeplatz in Düsseldorf besuchen wir das Kunstmuseum „K20/K21“. Gerhard Richter, einer der wichtigsten Maler der Gegenwart, hatte dort vor einiger Zeit eine große Retrospektive. In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts malte er schwarz-weiße Bilder mit Ölfarbe nach Fotovorlagen. Nach einer Fotosession mit den Schülern haben diese ihr eigenes Konterfei als Malerei auf die Leinwand gebracht.

In Wien besuchen wir die Albertina, ein Kunstmuseum im Stadtzentrum, das eine der größten und bedeutendsten grafischen Sammlungen der Welt besitzt. Es beherbergt ca. 65.000 Zeichnungen und über eine Million grafischer Blätter. Aktuell ist eine Präsentation mit surrealistischer Druckgrafik zu sehen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß bei der Herstellung ihres ersten „Styrene Drucks“, natürlich mit einem eigenen, surrealistischen Motiv.

In Griechenland bleiben wir nicht in der Hauptstadt Athen,sondern begeben uns auf die Insel Milo, wo im Jahre 1820 die berühmte „Venus von Milo“ entdeckt wurde, die sich heute im Pariser Louvre befindet. Die Frage an die Kinder war, wie sie sich eine zeitgenössische Venus vorstellen.  Zur Verfügung standen Ton, kleine Hölzer, Kronkorken  und Kunststoffmüll. Mit Eifer und Spaß entstanden tolle Skulpturen.

In Italien geht es direkt nach Rom in die vatikanischen Museen, genauer in die „Sixtinische Kapelle“, um uns eingehender das grandiose Fresco von Michelangelo anzusehen. Jeder kennt die Szene, in der Gott den Adam erschafft. Die beiden Hände, die sich kaum berühren, gehören zu den am meist kopierten Kunstmotiven der Welt. Die Kinder hatten nun die Gelegenheit mittels Zeichnung ihre eigene Kopie zu machen.

Im Pariser Louvre betrachten wir 100 Meisterwerke. Jeder kennt das berühmte Museum mit Sitz in Frankreich. Die Schülerinnen und Schüler kreierten ihre Version eines berühmten Bildes. Es stellte sich heraus, dass die Mona Lisa mal wieder zu den Lieblingsmotiven gehörte.

 

  „Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit.″  Friedrich Schiller (dt. Dichter)

 

Der dänische Künstler Tal R hat seit 2004 eine Professur an der Kunstakademie Düsseldorf. Bei seinem Start ließ er für seine Schüler ein Transparent mit folgender Aufschrift über der Tür installieren: INVEST IN LOSING!

Schülerwettbewerb mit künstlerischem Schwerpunkt gesucht?

Hier geht´s zu den aktuellen Ausschreibungen. >