Seit Beginn des Schuljahres 2013/14 verfügen wir über eine Schulwerkstatt. Geleitet wird diese aktuell von dem Tischlermeister Gregor Lücke.

Das Lebensumfeld vieler Kinder bietet häufig nicht die Chance, eigene handwerklich-technische Erfahrungen zu machen. In unserer schuleigenen Werkstatt haben alle Mädchen und Jungen die Möglichkeit, ihr Geschick und ihr Interesse in epochal durchgeführten Workshops unter fachkundiger Anleitung in diesem Bereich zu testen. Durch das Erproben und Entdecken ihrer Fähigkeiten können die Schüler Selbstvertrauen und neue Motivation für die Schule gewinnen. Aber auch Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit werden hier gefördert. Mit dem Lernort Schulwerkstatt wollen wir maßgeblich zu einer verstärkten Berufsorientierung und somit zur Schaffung von realistischen Zukunftsperspektiven für junge Menschen beitragen.

Das Arbeitsfeld umfasst nachfolgende Bereiche:

  • Workshops „Werken″ für alle Jahrgänge im gebundenen Ganztag
  • Forderkurse Holzkunde und Holzbearbeitung
  • individuelle Mittagspausenangebote
  • Instrumentenbau / Cajonbau
  • Unterstützung der Sonderpädagogen im Rahmen von Inklusion
  • Angebot zur Förderung der Fein-und Grobmotorik in Kooperation mit der Ergotherapeutin
  • Mitgestaltung der Kennenlerntage für die Klassen 5
  • Aufbau einer Schülerfirma
  • handwerklich-technische Unterstützung bei schulischen Projekten
  • enge Zusammenarbeit mit regionalen Handwerksbetrieben und Unternehmen

Die Schulwerkstatt ist montags und donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr für uns da.

Die Werkstattleitung ist über folgende Mailadresse erreichbar: werkstatt@europaschule-erkelenz.de

Unterstützung unserer Schulwerkstatt

Sie haben nicht mehr benötigte Holzreste oder andere Materialien, die aber noch gut zur Erstellung kleinerer Werkstücke verwendet werden könnten?

Unsere Schulwerkstatt freut sich über Ihre Unterstützung! Sie können per Mail Kontakt mit unserem Werkstattleiter aufnehmen oder unter Tel. 02431/2905 anrufen.