Einverständniserklärung zur Nutzung von Elternnachricht.de

 

Sehr geehrte Eltern,

 

um die Kommunikation zwischen Bildungseinrichtung, Pädagogen und Eltern zu verbessern, werden wir die digitale Anwendung Elternnachricht.de einsetzen.

 

Für die Nutzung der Anwendung müssen wir einige wenige personenbezogene Daten erheben. Da wir strengen datenschutzrechtlichen Vorgaben unterliegen, belehren wir Sie im Folgenden darüber, wie Ihre Daten verarbeitet werden. Dies gilt auch, wenn im Wege der Auftragsverarbeitung mit dem Anbieter zulässigerweise andere Stellen eingebunden sind, z. B. für die Nutzung eines Servers, auf dem die Daten gespeichert sind.

 

Verantwortlich für die Verarbeitung

Europaschule Erkelenz

Schulring 2

02431 2905

info@europaschule-erkelenz.de

 

Daten

Folgende personenbezogene Daten werden erhoben:

  • Vorname (optional), Nachname, E-Mail-Adresse
  • Bestätigungen, gewählte Antwortoptionen und Kommentare

 

Die Leitung hat auf diese Daten Zugriff. Pädagogen können ausschließlich Daten der ihnen zugewiesenen Klassen/Gruppen sehen. Die Administratoren von Elternnachricht haben zur Durchführung von Service- und Supportarbeiten ebenfalls Zugriff auf die Daten.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald diese nicht mehr zur Aufgabenerfüllung benötigt werden, die Bildungseinrichtung den Einsatz von Elternnachricht beendet oder eine betroffene Person die Einwilligung widerruft, spätestens aber wenn das Kind die Bildungseinrichtung verlässt.

 

Verwendungszweck

Elternnachricht verwendet personenbezogene Daten zur Bereitstellung einer Kommunikations- und Verwaltungsplattform zur Erstellung und dem Versand von digitalen Nachrichten.

 

Datenempfänger

Die Bildungseinrichtung erhebt die Daten nur mit Ihrem schriftlichen Einverständnis und speichert sie im Zuge der Nutzung bei Elternnachricht ab. Elternnachricht benutzt Server mit Standort in Deutschland. Zum Versand von Nachrichten wird zusätzlich der Dienstleister Mailjet GmbH, Rankestraße 31, 10789 Berlin, Deutschland verwendet. Zum Versand werden die E-Mail-Adressen der Empfänger übertragen und temporär gespeichert. Es erfolgt keine Datenverarbeitung für andere Zwecke. Zwischen Mailjet und Elternnachricht liegt ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO vor. Eine Datenübermittelung in Nicht-EU-Länder erfolgt nicht, Datenübertragungen erfolgen verschlüsselt. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz des Dienstleisters Mailjet GmbH basiert auf der Grundlage eines Vertrags gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Voraussetzungen für einen datenschutzkonformen Umgang mit Ihren Daten liegen vor.

 

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Bestätigung, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerspruch und Widerruf zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten sowie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Möchten Sie eines dieser Rechte in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu jederzeit an die Bildungseinrichtung wenden.

 

Alle weiteren Angaben zum Datenschutz und detaillierte Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Elternnachricht unter https://www.elternnachricht.de/datenschutz.

 

Einwilligung

Sämtliche Daten werden ausschließlich im Rahmen der Aufgabenerfüllung der Bildungseinrichtung und nach schriftlicher Einverständniserklärung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO erhoben. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit schriftlich bei der Bildungseinrichtung widerrufen werden. Aus der Nichtteilnahme entsteht kein Nachteil, Sie erhalten Nachrichten weiterhin per Papier.

14.01.2021

Informationen zur kontaktlosen Anmeldung 

Es folgen in Kürze Informationen zur Anmeldung Ihres Kindes (neue Klassen 5) an der Europaschule Erkelenz.

Der Zeitraum für die Anmeldungen ist vom 17.02.2021 bis zum 12.03.2021.

08.01.2021

Das Ministerium für Schule des Landes NRW teilt zur Umsetzung der Schülerpraktika während der Zeit des Lernens auf Distanz mit:

 

 

„Praktika müssen verschoben oder in digitaler Form durch die Schule durchgeführt werden. Die Schule bietet ein Angebot zur Beruflichen Orientierung von mindestens einer Woche, das eine intensive Auseinandersetzung mit dem gewählten Praktikumsberuf ermöglicht.“ „Auf Wunsch der Eltern und bei dem Vorliegen des schriftlichen Einverständnisses der Betriebe können ein- bis dreiwöchige Schülerbetriebspraktika durch die Schulleitungen auch in Präsenz im Betrieb genehmigt werden.“

22.12.2020

Deine FREUNDSCHAFT ist wie LICHT in der Dunkelheit, wie WÄRME, wenn es kalt ist, wie TROST, wenn ich traurig bin, wie HALT, wenn ich falle, wie ein WEG, der zum Ziel führt, NAHRUNG für meine Seele. Deine FREUNDSCHAFT ist ein Geschenk.

Frohe Weihnachten!


18.12.2020

Die Weihnachtswünsche unserer Schülerinnen und Schüler (auf das Bild klicken):

12.12.2020

Liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die bislang ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie müssen aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens angepasst werden. Die Nachricht, die uns soeben erreicht hat, macht dies sehr deutlich. Ab Montag, den 14.12.2020, gelten nachfolgende Regelungen:

Für die Klassen 5, 6 und 7 gilt Präsenzunterricht in der Schule. Eltern der Jahrgänge 5 bis 7 können von der Befreiung vom Präsenzunterricht Gebrauch machen.  Hierbei geben die Eltern schriftlich an, ab wann die Schülerin oder der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenz- und Distanzunterricht ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht möglich.

Bitte füllen Sie zunächst, so schnell wie möglich, die Abfrage aus, die Sie über den untenstehenden Link erreichen. Dies ist für uns sehr wichtig, damit wir den Präsenzunterricht und das Distanzlernen sinnvoll planen können.

Hinweis: Bitte nur ausfüllen, wenn Sie beabsichtigen, Ihr Kind zum Distanzlernen anzumelden.

https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=S4BCZhRfO0K01dW52l3ItD9-iz66jlJIp9ENTD4fXvBUNkc4S1JOUk1TMU9FNjQxMFpVNTNSTDUzQy4u





Anschließend füllen Sie bitte den beigefügten Vordruck aus und geben diesen schnellstmöglich (spätestens am 15.12.2020) im Sekretariat ab. Für die Befreiung von der Präsenzpflicht brauchen wir in jedem Fall Ihre Unterschrift. Aus diesem Grund reicht die Online-Abfrage leider nicht aus.

Unter diesem Link finden Sie die schriftliche Erklärung:

vordruck_erkla_rung_zum_distanzlernen.pdf



In den Jahrgängen 8 bis 10 erfolgt der Unterricht grundsätzlich als Distanzlernen.  Eltern von Schülern, die sonderpädagogische Unterstützungsbedarfe haben, sprechen dies mit dem jeweiligen Sonderpädagogen ab.

Allgemein gilt, dass der Übergang von Präsenzunterricht ins Distanzlernen nicht mit dem Aussetzen der Schulpflicht gleich zu setzen ist.

Für die angesetzten Klassenarbeiten und sonstigen Prüfungen gilt, dass der Termin nur nach Ankündigung  durch uns möglicherweise entfallen könnte. Wir werden gründlich prüfen und Abwägen und Sie /Euch dann informieren, in welchem Schulraum die Klassenarbeit und Prüfung geschrieben wird.

Des Weiteren gilt, dass am 7.01.2021 und 08.01.2021 kein Unterricht stattfindet. Es gelten dieselben Regelung wie für die unterrichtsfreien Tage am 21.12.2020 und 22.12.2020.


Sollte in der Klasse / im Kurs Ihres Kindes für die kommende Woche eine Klassenarbeit geplant sein, werden wir Sie rechtzeitig informieren, ob diese Klassenarbeit stattfinden wird. Die Fachlehrkräfte entscheiden im Einzelfall, ob das Schreiben der Arbeit notwendig ist. Wir weisen Sie darauf hin, dass für alle Kinder die Pflicht der Teilnahme an Klassenarbeiten besteht. Dies gilt auch für die Kinder, die sich im Distanzlernen befinden.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage, um sich über neue Entwicklungen zu informieren.


Schutzmaßnahmen und Verfahren im Corona-Verdachtsfall bei Schulbesuch (Stand: 17.11.2020)

Anweisungen des Gesundheitsamtes Heinsberg

PDF Downloadlink

24.04.2020

Bitte um Beachtung: Ab Montag, 27.04.2020 besteht Schutzmaskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln (Schulbusse!) und in Geschäften!

20.04.2020

Sehr geehrte Eltern der Jahrgangsstufe 10,

wie Sie sicher bereits durch die Informationsmedien erfahren haben, erfolgt am kommenden Donnerstag (23.04.2020) die partielle Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs für die Klassen 10 zur Vorbereitung auf den Schulabschluss. Die Teilnahme ist verpflichtend. Sollte Ihr Kind erkrankt sein, erfolgt die Krankmeldung in gewohnter Weise über einen Anruf in unserem Sekretariat und eine schriftliche Mitteilung zum Unterrichtsversäumnis nach der Genesung. Falls Ihr Kind einer der im Rahmen der Corona-Pandemie bekannten Risikogruppen angehört und Sie deshalb keinen Schulbesuch wünschen, teilen Sie uns dies bitte umgehend (telefonisch und schriftlich) kurz mit. Die Vorerkrankung Ihres Kindes muss hierbei nicht genannt werden.

Die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen müssen verbindlich die genannten Schutzmaßnahmen einhalten. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass eine Nichtbeachtung zum Schutze aller zum Ausschluss vom Unterricht führt. Ebenso ist eine Teilnahme nicht mehr möglich, falls sich bei einem Schüler / einer Schülerin Symptome einer Erkrankung zeigen sollten. Sie sind in beiden Fällen zur Abholung Ihres Kindes aus der Schule verpflichtet. Genauere Informationen zum Ablauf des Wiedereinstiegs finden Sie im Schülerbereich dieser Website. Weitere Informationen folgen in Kürze.

 Wir danken für Ihr Verständnis und die gute Kooperation!

Ihr Schulleitungsteam